Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Online shop von Yehwang Product Imports International B.V., KvK-Nr.: 50060570

Artikel 1 - Definitionen


In diesen Geschäftsbedingungen gelten:
- Bedenkzeit: Der Zeitraum, in dem der Käufer sein Widerrufsrecht in Anspruch nehmen kann;
- Käufer / Gegenpartei: Die (Rechts)Person, die in Ausübung ihres Berufs oder für ein Unternehmen handelt, und mit Yehwang einen Fernabsatzvertrag eingeht;
- Tag: Kalendertag;
- Dauerhafter Datenträger: Jede Art von Mittel, das dem Käufer ermöglicht, Informationen, die an ihn persönlich gerichtet sind, zu speichern, und das somit ein zukünftiges Abrufen und eine unveränderte Wiedergabe der gespeicherten Informationen ermöglicht;
- Widerrufsrecht: Die Möglichkeit für den Käufer, innerhalb der Bedenkzeit vom Fernabsatzvertrag abzusehen;
- Yehwang: Die Rechtsperson, die dem/n Käufer/n die Fernabsatzprodukte anbietet und der Nutzer der Allgemeinen Geschäftsbedingungen;
- Fernabsatzvertrag: Ein Vertrag bei dem, im Rahmen eines von Yehwang organisierten Systems für den Fernabsatz von Produkten, bis zum Abschluss des Vertrages ausschließlich Fernkommunikationsmittel genutzt werden;
- Fernkommunikationstechnik: Mittel, die genutzt werden, um einen Vertrag zu schließen, ohne dass der Käufer und Yehwang am gleichen Ort zusammengekommen sind;
- Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Yehwang.

Artikel 2 - Geltungsbereich


1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes Angebot von Yehwang und für jeden zustande gekommenen Fernabsatzvertrag, sowie Bestellungen zwischen Yehwang und Käufer.
2. Vor Abschluss des Fernabsatzvertrages wird der Käufer über den genauen Wortlaut der Allgemeinen Geschäftsbedingungen informiert. Sollte dies nicht möglich sein, wird dem Käufer vor Abschluss der Fernabsatzvertrages mitgeteilt, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Yehwang eingesehen und, auf Anfrage des Käufers, schnellstmöglich kostenlos zugesandt werden können.
3. Wenn der Fernabsatzvertrag auf elektronischem Weg abgeschlossen wird, kann, abweichend vom vorherigen Absatz, vor Abschluss des Fernabstandsvertrages, dem Käufer der Text der AGB auf elektronischem Wege zur Verfügung gestellt werden, so dass der Käufer diese auf einem dauerhaften Medium speichern kann. Falls dies nicht möglich ist, wird vor Abschluss des Fernabsatzvertrages mitgeteilt, wo die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in elektronischer Form eingesehen werden können und dass sie kostenfrei, auf Anfrage des Käufers, auf elektronischem Wege oder auf andere Weise zugeschickt werden können.
4. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen der AGB zu irgendeinem Moment ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein, bleiben der Vertrag und die anderen Geschäftsbedingungen erhalten und die betreffende Bestimmung wird einvernehmlich durch eine Bestimmung ersetzt, die dem Original so nah wie möglich entspricht.
5. Undeutlichkeiten in Bezug auf die Auslegung oder den Inhalt einer oder mehrerer Bestimmungen der AGB oder Situationen, die nicht in den AGB geregelt sind, werden im Sinne der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgelegt.

Artikel 3 – Das Angebot


1. Falls ein Angebot nur eine begrenzte Dauer gilt oder an Bedingungen geknüpft ist, wird dies ausdrücklich im Angebot angegeben.
2. Das Angebot ist freibleibend. Yehwang ist dazu berechtigt das Angebot zu ändern und anzupassen.
3. Das Angebot umfasst eine vollständige und genaue Beschreibung der angebotenen Produkte. Die Beschreibung ist ausführlich genug und ermöglicht dem Käufer eine angemessene Bewertung des Angebots. Wenn Yehwang Abbildungen nutzt, sind dies wahrheitsgetreue Wiedergaben der angebotenen Produkte. Yehwang kann nicht garantieren, dass die dargestellten Farben exakt den wirklichen Farben der Produkte entsprechen. Offensichtliche Irrtümer oder Fehler im Angebot sind für Yehwang nicht bindend.
4. Alle Abbildungen, spezifische Einzelheiten im Angebot sind Richtwerte und können nicht zu Schadensersatz oder einer Vertragsauflösung führen.

Artikel 4 – Der Vertrag


1. Der Vertrag kommt zustande, unter Vorbehalt der Bestimmungen von Absatz 4, zum Zeitpunkt der Annahme des Angebots durch den Käufer und der Erfüllung der entsprechenden Bedingungen.
2. Wenn der Käufer das Angebot auf elektronischem Weg angenommen hat, bestätigt Yehwang auch auf elektronischen Weg den Eingang der Angebotsannahme. Solange der Eingang dieser Annahme von Yehwang noch nicht bestätigt wurde, kann der Käufer den Vertrag noch kündigen.
3. Wenn der Vertrag elektronisch zustande kommt, trifft Yehwang geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der elektronischen Datenübermittlung und sorgt für eine sichere Web-Umgebung. Wenn der Käufer elektronisch bezahlen kann, wird Yehwang für entsprechende Sicherheitsmaßnahmen Sorge tragen.
4. Yehwang kann sich - im gesetzlichen Rahmen – darüber informieren, ob der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann, ebenso über Tatsachen und Faktoren, die für den rechtmäßigen Abschluss eines Fernabsatzvertrages von Bedeutung sind. Wenn Yehwang im Rahmen dieser Nachforschungen auf gute Gründe trifft, den Vertrag nicht abzuschließen, kann Yehwang eine Bestellung oder Anfrage ablehnen oder an deren Ausführung besondere Bedingungen stellen.
5. Jeder Vertrag wird unter der aufschiebenden Bedingungen der ausreichenden Verfügbarkeit der Produkte abgeschlossen.


Artikel 5 – Der Preis


1. Die Vertragsparteien einigen sich beim Abschluss des Vertrages auf einen Preis, der im Angebot angegeben oder vereinbart wird. Von Yehwang für eine Gegenpartei erstellte Kostenkalkulationen sind Richtwerte und haben einen unverbindlichen Charakter.
2. Eventuelle Kostenvoranschläge sind ohne Mehrwertsteuer und andere öffentliche Abgaben.
3. Alle Preise verstehen sich unter Vorbehalt von Druck- oder Schreibfehlern. Für die Folgen von Druck- oder Schreibfehlern wird keine Haftung übernommen. Bei Druck- oder Schreibfehlern ist Yehwang nicht verpflichtet, das Produkt für den fehlerhaften Preis zu liefern.

Artikel 6 – Konformität und (eventuelle) Garantie


1. Yehwang garantiert, dass die Produkte dem Vertrag, den im Angebot genannten Einzelheiten und generellen Maßstäben in Bezug auf Zuverlässigkeit und Nutzung in angemessenem Maße entsprechen, sowie auch bestehenden gesetzlichen Bestimmungen und/oder rechtlichen Vorschriften am Tag des Vertragsabschlusses.
2. Eventuelle Defekte oder falsch gelieferte Produkte müssen Yehwang innerhalb von 48 Stunden nach Lieferung schriftlich gemeldet werden. Eine Rücksendung der Produkte muss innerhalb von 14 Tagen nach lieferung in der Originalverpackung und im Neuzustand erfolgen.
3. Im Falle einer von Yehwang gewährten Garantiezeit entspricht diese der Garantiezeit des Herstellers. Yehwang ist in keinem Fall für die letztendliche Eignung der Produkte in Bezug auf individuelle Anwendungsbereiche des Käufers, und für eventuelle Beratung hinsichtlich der Nutzung oder Anwendung der Produkte verantwortlich.
4. Eine eventuelle Garantie gilt nicht falls:
- Der Käufer die gelieferten Produkte selbst repariert und / oder bearbeitet hat oder sie von Dritten hat reparieren und / oder bearbeiten lassen;
- Die gelieferten Produkte anormalen Bedingungen oder anderweitig unvorsichtiger Handhabung ausgesetzt waren, oder entgegen den Anweisungen von Yehwang und / oder den auf der Verpackung aufgeführten Anweisungen behandelt wurden;

Artikel 7 – Lieferung und Ausführung


1. Yehwang wird die Entgegennahme und Ausführung von Produktbestellungen mit größtmöglicher Sorgfalt durchführen.
2. Als Ort der Lieferung gilt die Adresse, die der Käufer Yehwang mitgeteilt hat.
3. Vorbehaltlich der Ausführungen in Absatz 4 dieses Artikels, wird Yehwang die akzeptierten Bestellungen zügig, jedoch nicht später als innerhalb von 60 Tagen ausführen, es sei denn es wurde mit dem Kunden eine längere Lieferfrist vereinbart. Sollte sich die Lieferung verzögern oder eine Bestellung nicht oder nur teilweise ausgeführt werden können, wird der Käufer darüber spätestens 60 Tage nach der Bestellung benachrichtigt. Der Käufer hat in diesem Fall das Recht den Vertrag ohne Vertragsstrafe aufzulösen. Der Käufer hat keinen Anspruch auf Schadenersatz.
4. Alle Liefertermine sind Richtwerte. Der Käufer kann aus eventuell genannten Terminen keine Rechte ableiten. Bei Terminüberschreitungen hat der Käufer keinen Anspruch auf Schadenersatz.
5. Im Falle einer Auflösung gemäß Absatz 3 dieses Artikels wird Yehwang den vom Käufer gezahlten Betrag so schnell wie möglich, spätestens jedoch 14 Tage nach der Vertragsauflösung, zurückzahlen.
6. Falls die Lieferung einer bestellten Ware unmöglich sein sollte, wird Yehwang sich bemühen einen passenden Ersatzartikel zur Verfügung zu stellen. Spätestens bei der Lieferung wird dem Kunden deutlich und verständlich mitgeteilt, dass ein Ersatzartikel geliefert wird.
7. Yehwang trägt die Gefahr der Beschädigung und / oder des Verlustes der Produkte bis zum Zeitpunkt der Lieferung an den Käufer, oder an einen vorher bestimmten und Yehwang mitgeteilten Vertreter, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

Artikel 8– Aussetzung und Auflösung des Vertrages


1. Yehwang ist dazu befugt den Vertrag ganz oder teilweise aufzuschieben oder aufzulösen, wenn Umstände eintreten, die eine Erfüllung des Vertrages unmöglich machen oder wenn andere Umstände eintreten, so dass eine unveränderte Aufrechterhaltung des Vertrages vernünftigerweise nicht verlangt werden kann.
2. Yehwang hat das Recht, den Vertrag ohne gerichtliche Intervention und ohne vorherige Ankündigung mit sofortiger Wirkung aufzuschieben oder aufzulösen, falls die Gegenpartei für insolvent erklärt wird, sich in einem gerichtlichen Vergleichsverfahren befindet, Konkurs oder ein gerichtliches Vergleichsverfahren beantragt wurde oder sie mit ihren Gläubigern eine Regelung zur Abwendung eines Verfahrens treffen möchte, wenn die Rede ist von Beschlagnahmung, die Gegenpartei unter Zwangsverwaltung gestellt wird, die Schuldensanierung natürlicher Personen beantragt wird, oder wenn die Gegenpartei die Verfügungsgewalt über ihr Vermögen oder Teile davon verliert.
3. Treten Umstände in Bezug auf Personen und / oder Material auf, die von Yehwang zur Ausführung des Vertrages eingesetzt oder in der Regel eingesetzt werden, die so beschaffen sind, dass eine Ausführung des Vertrages unmöglich oder sehr beschwerlich und / oder unverhältnismäßig teuer wird und dass eine Einhaltung des Vertrages in angemessener Weise nicht mehr verlangt werden kann, ist Yehwang berechtigt, den Vertrag auszusetzen oder aufzulösen.
4. Zusätzlich zu den in diesem Artikel aufgeführten Fällen, in denen Yehwang zur Aussetzung oder Auflösung berechtigt ist, sind die Forderungen von Yehwang gegenüber der Gegenpartei auch in folgenden Fällen unmittelbar fällig:
- Wenn Yehwang erst nach Vertragsabschluss von Umständen Kenntnis erhält, die Anlass zu der Vermutung geben, dass die Gegenpartei ihre Verpflichtungen nicht erfüllen wird;
- Wenn Yehwang die Gegenpartei bei Vertragsabschluss aufgefordert hat, eine Sicherheit für die Erfüllung zu bieten und die Sicherheit nicht vorliegt oder unzureichend ist;
- Wenn die Gegenpartei oder ein wichtiger Teil davon in Streik oder Liquidation ihres Unternehmens tritt, oder wenn diesbezüglich eine Entscheidung getroffen wird;
5. Wenn die Gegenpartei einer oder mehreren Verpflichtungen gegenüber Yehwang nicht oder nicht ausreichend oder nicht rechtzeitig nachkommt, sind alle anderen (verbleibenden) Forderungen von Yehwang gegenüber der Gegenpartei sofort fällig.
6. Im Falle von Aussetzung oder Auflösung bleibt das Recht von Yehwang auf Schadenersatz unberührt.


 

Artikel 9 - Zahlung


1. Die Zahlung durch den Käufer muss abgeschlossen sein, bevor das Produkt versendet wird. Produkte werden von Yehwang nicht versendet, bevor die Zahlung eingegangen ist.

 

Artikel 10 - Haftung


1. Eine Gegenpartei, der Käufer inbegriffen, haftet für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von oder im Namen der Gegenpartei bei Yehwang angegebenen Daten. Yehwang ist nicht für die Folgen der Angabe von falschen und / oder unvollständige Daten verantwortlich.
2. Yehwang haftet nicht für Schäden, die sich aus Handlungen oder Unterlassungen der Gegenpartei, ihrer Mitarbeiter oder von ihr eingesetzter Dritter im Rahmen des Vertrages oder damit verbundener Tätigkeiten ergeben.
3. Yehwang haftet nicht für indirekte Schäden, einschließlich Folgeschäden, entgangenen Gewinn, entgangene Einsparungen und Schäden in Folge von Betriebsunterbrechung.
4. Die Haftung von Yehwang, soweit diese durch dessen Haftpflichtversicherung gedeckt ist, beschränkt sich auf den vom Versicherer ausgezahlten Betrag.
5. Wenn der Versicherer nicht zahlt oder wenn der Schaden nicht durch eine Versicherung gedeckt ist, ist die Haftung von Yehwang auf den Betrag beschränkt, den die Gegenpartei gemäß Bestellung schuldet, jedoch begrenzt auf ein Maximum von 5.000 € , -.
6. Die Gegenpartei verpflichtet sich, Yehwang hinsichtlich eventueller Ansprüche Dritter in Bezug auf Schäden, die im Zusammenhang mit der Durchführung des Vertrages entstanden sind und deren Ursache nicht auf Yehwang zurückzuführen ist, freizustellen.
7. Die Haftungsbeschränkungen in diesem Artikel gelten nicht, wenn der Schaden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens Yehwang oder seiner leitenden Angestellten entstanden ist.
8. Jegliche Forderungen gegenüber Yehwang verfallen nach einem Jahr ab dem Datum, an dem die Tätigkeiten, auf die sich die Forderung bezieht, erfolgt sind oder hätten erfolgen müssen.

Artikel 11 - Rechtsstreitigkeiten


1. Für Verträge zwischen Yehwang und dem Käufer, die sich auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen, gilt ausschließlich niederländisches Recht. Auch wenn der Käufer seinen Wohnsitz im Ausland hat.
2. Das Wiener Übereinkommen findet keine Anwendung.

(Versión de julio de 2015)